Westerwelle Young Founders Programme – Spring 2018

Das Westerwelle Young Founders Programm fördert ein Jahr lang 25 herausragende Unternehmerinnen und Unternehmer aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Den Auftakt des Programmjahres bildet die Young Founders Konferenz in Berlin, auf der sich die Jungunternehmer untereinander und mit der deutschen Startup-Szene vernetzen können.

Die Teilnehmer der Young Founders Konferenz erhalten die einzigartige Gelegenheit, sich mit erfolgreichen Unternehmern, Investoren und politischen Entscheidungsträgern auszutauschen. Sie werden zudem Teil eines Netzwerks aus gleichgesinnten herausragenden Jungunternehmern aus Entwicklungs- und Schwellenländern.

Registrieren Sie sich hier, um eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn das Bewerbungsverfahren eröffnet wird.


Unser Angebot

Im Rahmen des Programmjahres bieten wir unseren Fellows:

  • die Teilnahme an der Young Founders Konferenz (10. bis 14. April 2018 in Berlin),
  • ein Mentorenprogramm: monatliche Mentoring-Calls mit einem erfahrenen Unternehmer und mit der Young Founder-Kohorte,
  • Einladungen und Stipendien für Gründer-Konferenzen,
  • Zugang zu einem internationalen Alumni-Netzwerk.

Zeitlicher Ablauf des Westerwelle Young Founders Programms

10. bis 14. April 2018: Young Founders Konferenz in Berlin

April 2018 bis März 2019: Persönliches Mentoring, Peer-Mentoring (online)

Die Reise- und Übernachtungskosten für die Young Founders Konferenz werden von der Westerwelle Foundation getragen. Es wird erwartet, dass alle Fellows aktiv an der Young Founders Konferenz sowie an den vereinbarten Mentoring-Calls teilnehmen.

 

 

Unsere Teilnehmer

Eine Vorstellung der Westerwelle Young Founders 2018 finden Sie hier.

Eine Vorstellung der Westerwelle Young Founders 2017 finden Sie hier.

 

Unsere Anforderungen

Bewerber für das Westerwelle Young Founders Programm sollten:

  • kürzlich (in den vergangenen fünf Jahren) ein gewinnorientiertes Unternehmen mit einem skalierbaren Geschäftsmodell gegründet haben,
  • ihren Standort in einem Schwellen- oder Entwicklungsland haben oder Geschäftsbeziehungen zu Schwellen- und Entwicklungsländern unterhalten,
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache haben.

Bitte beachten Sie, dass ausländische Bewerber im Besitz eines gültigen Reisedokuments (falls notwendig einschließlich eines Visums) und einer Reisekrankenversicherung sein müssen, um nach Deutschland einzureisen.

 

Übersicht des Bewerbungsprozesses

  1. Online-Bewerbung (bis 18. Dezember 2017, 10.00 am CET)
  2. Benachrichtigung aller Bewerber über den Status ihrer Bewerbung (10. Januar 2018)
  3. Skype-Interviews mit Shortlist-Kandidaten (11. Januar - 9. Februar 2018)
  4. Entscheidung der Jury und finale Bewerberauswahl (14. Februar 2018)
  5. Benachrichtigung der Shortlist-Kandidaten über die Jury-Entscheidung (15. Februar 2018)

 

Häufig gestellte Fragen

Wer kann ein Young Founder sein? Muss ich ein bestimmtes Alter haben?

Für uns kann jeder oder jede ein Young Founder sein, der oder die in den vergangenen fünf Jahren ein eigenes Unternehmen gegründet hat. Feste Altersgrenzen gibt es nicht, erfahrungsgemäß sind unsere Teilnehmer jedoch zwischen 20 und 35 Jahre alt.

Muss ich ein Unternehmer sein, um teilzunehmen?

Allgemein gesprochen: ja. Das Ziel des Young Founders Programm ist es, junge Unternehmerinnen und Unternehmer zu unterstützen. Bewerbern aus eng verwandten Arbeitsfeldern (z.B. Inkubatoren, Acceleratoren, VC Funds) legen wir dennoch nahe, sich zu bewerben, da der Austausch mit Gründern für beide Seite gewinnbringend sein kann. Bitte beachten Sie aber, dass das Mentorenprogramm nur für Unternehmer angeboten wird.

Ich habe eine Nonprofit-Organisation gegründet – kann ich ein Young Founder werden?

Nein, wir berücksichtigen nur Gründer von gewinnorientierten Unternehmen.

Werde ich etwas zahlen müssen, um am Young Founders Programm teilzunehmen?

Die Westerwelle Foundation übernimmt die Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten, die im Rahmen der Young Founders Konferenz in Berlin (10. bis 14. April 2018) anfallen. Zusätzliche Kosten für Reisekrankenversicherung, Visum und persönliche Ausgaben müssen die Teilnehmer tragen. Unterjährige Aktivitäten im Rahmen des Programms – etwa Mentoring-Calls oder online Coachings – sind kostenfrei. Zudem besteht die Möglichkeit, sich für Stipendien der Westerwelle Foundation zu bewerben, um Gründer-Konferenzen weltweit zu besuchen.

Wie werden die Teilnehmer ausgewählt?

Wir prüfen alle eingegangenen Bewerbungen sorgfältig und erstellen eine Shortlist der Kandidaten. Mit diesen Bewerbern führen wir Skype-Interviews. Im Anschluss daran prüft unsere Jury die schriftlichen Bewerbungen sowie die Ergebnisse der Interviews und trifft die finale Kandidatenauswahl.