Berufliche Bildung

Informationsreise nach Leipzig

Mit Botschaftern und Botschaftsvertretern aus sieben Ländern besuchten wir am 14. Januar 2016 das Berufliche Schulzentrum der Stadt Leipzig sowie das Ausbildungszentrum der Handelskammer und einen Ausbildungsbetrieb. Im Zentrum der Gespräche stand der Austausch mit Akteuren des deutschen Ausbildungssystems. So fanden neben Gesprächen mit Berufsschullehrern und Vertretern der Handelskammer auch ausgiebige Diskussionen mit Auszubildenden statt. Das Interesse der Ländervertreter richtete sich vor allem auf die Vielfalt der Ausbildungsberufe und auf die hohen Qualitätsstandards. Darauf aufbauend wurde über die Voraussetzungen in aufstrebenden Schwellenländern diskutiert.

Durch den Besuch vor Ort fördert die Stiftung den praxisorientierten Austausch über Aufbau und Ablauf des Dualen Systems auf internationaler Ebene