Paneldiskussion zum Thema Jugendarbeitslosigkeit

29.06.2015

Im Juni nahm Alexander Vogel, Büroleiter der Westerwelle Foundation, an einer Panel-Diskussion zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in Europa teil.

Westerwelle Foundation_Paneldiskussion zu Jugendarbeitslosigkeit in Madrid

Unter dem Titel „Jugendarbeitslosigkeit in Europa – die deutsch-spanische Perspektive“ fand vom 22. bis 26. Juni 2015 eine Konferenz in Madrid statt. Organisiert wurde die Konferenz vom Verein Friends of Spain gemeinsam mit Politikon und Con Copia a Europa. Eingeladen waren dazu deutsche und spanische Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um sich mit der Situation der betroffenen Jugendlichen zu beschäftigten und über Lösungsansätze zu diskutieren. Der Büroleiter der Westerwelle Foundation, Alexander Vogel, war ebenfalls eingeladen, um auf einem Panel über das Kernthema der Konferenz zu diskutieren.

Vogel erläuterte das Ziel der Stiftung, die wirtschaftliche Selbstverwirklichung junger Menschen in Um- und Aufbruchsländern zu unterstützen, durch die Förderung von Aus- und Weiterbildung sowie Unternehmertum und Existenzgründung.

Vogel wagte dabei den Blick über die Grenzen Europas hinaus und verwies auf die sozialen und
politischen Konsequenzen der weitverbreiteten Jugendarbeitslosigkeit in Entwicklungsländern.
Weitere Teilnehmer des Panels waren: Dr. Heinrich Bernhard Kreft, Gesandter der Deutschen Botschaft in Madrid, Ivan Sánchez Enrique, Direktor AIESEC Spanien, Isaac Martín-Barbero, Geschäftsführer ICEX und Enrique Barón von der European Foundation for Information Society. Die Key-Note-Rede hielt Westerwelle Foundation Young Leader Dr. Alexander Görlach, Chefredakteur und Herausgeber des Debattenmagazins The European.